Sie sind hier:  >>> Stress-Symptome 

Stresssymptome

Der Mensch ist ein Wesen aus Körper, Geist und Seele. Alle diese Teile wirken auf wunderbare Weise zusammen, auch wenn wir uns dessen gar nicht bewusst sind. Der Körper drückt aus, was in unserem Denken und Gefühlsleben vor sich geht. "Verkrampft" sich die Seele (durch Sorgen, Ängste, Belastungen), dann verkrampft sich auch der Körper. Umgekehrt wirken sich körperliche Beschwerden auch auf die psychische Befindlichkeit aus.

Stress (v.a. Dauerstress) beeinträchtigt alle drei Bereiche. In welchem Bereich sich Stress-Symptome zuerst zeigen, ist individuell verschieden. Der eine reagiert zunächst mit psychischen Syptomen, fühlt sich z.B. ständig gereizt, niedergeschlagen oder lustlos. Der andere leidet unter nachlassender Konzentrationsfähigkeit oder zunehmender Entscheidungsunfähigkeit. Bei wieder anderen meldet sich der Körper mit z.B. Magen-Darm-Beschwerden, Herz-Kreislauf-Problemen oder erhöhter Infektanfälligkeit.

Leider werden derartige Sypmtome oft nicht als Warnsignale wahrgenommen. Stattdessen wird versucht, durch vermehrte Anstrengung die empfundenen Defizite auszugleichen und/oder die körperlichen Beschwerden durch Medikamente zu bekämpfen. Damit will ich nichts gegen die Einnahme von notwendigen Medikaneten sagen, aber wer auf Dauer nur mit Beruhigungs- und Schlafmitteln über die Runden kommt, tut sich und seinem Körper nichts Gutes. Die Ursache ist damit nicht beseitigt.

 

Körperliche Symptome

- Erhöhter Blutdruck
- Herzrasen
- Magenschmerzen, Sodbrennen
- Durchfall, Verstopfung
- Appetitstörungen
- chronische Müdigkeit, Erschöpfung
- Schlafstörungen
- Muskuläre Verspannungen, Rückenschmerzen
- Kopfschmerzen, Migräne
- Infektanfälligkeit
- steigender Alkohol- und Nikotinkonsum

 

Psychische Symptome

- Nervosität, innere Unruhe
- Gereiztheit, Aggressivität
- Antriebslosigkeit, Lustlosigkeit
- Niedergeschlagenheit, depressive Verstimmung
- Angst- und Panikzustände
- Gefühl der Hilflosigkeit, des Ausgeliefert-Seins

 

"geistige" Symptome

- Konzentrationsschwierigkeiten
- Gedächtnisprobleme, Vergesslichkeit
- Denkblokaden
- Fehler häufen sich
- Entscheidungsschwierigkeiten
- Negative Gedanken, "Katastrophen"-Denken